Ihr Jobspezialist

Checkliste

Zu erledigen in Deutschland oder in Österreich:

  • Finanzamt informieren das sie ins Ausland arbeiten gehen
  • Abmeldung Arbeitsamt
  • Anmeldung beim Finanzamt im Wohnort von Zweitwohnsitzstaat
    (Gilt nur für Grenzgänger von Österreich nach Liechtenstein)
  • Abklärung Krankenversicherung für Einsatz in der Schweiz
    (Auslanddeckung der K-Kasse in Deutschland oder Österreich abklären! ÜBERGANGSFRIST) Spätestens nach 3 Monaten muss man eine schweizerische Krankenkasse abschliessen. Davor muss man eine Bescheinigung von der einheimischen Krankenkasse vorzeigen, welche bestätigt dass man im Ausland gegen Krankheit (Ambulante Arzt und Spitalkosten) min. die ersten 3 Monate versichert ist! (Gilt nicht für Grengänger mit Hauptwohnsitz im Grenznahen Gebiet)
  • Abklärung Krankenversicherung für Einsatz in Liechtenstein
    In Liechtenstein Krankenkasse ab 1. Tag abschliessen (Nur wenn nicht Hauptwohnsitz in Österreich/Wenn Hauptwohnsitz in Österreich, ist die Krankenkasse in A oder FL wählbar).

Wichtig:

Es werden vor Arbeitsbeginn keinerlei Bevorschussungen durch den Arbeitgeber getätigt!

Zu erledigen in der Schweiz oder Liechtenstein

1. Arbeitsbewilligung

In den ersten drei Monaten besteht nur eine Meldepflicht beim Ausländeramt. Diese Anmeldung wird in Zusammenarbeit mit unseren schweizer Kollegen gemacht. Ab dem vierten Monat bekommen Sie eine Kurzaufenthalter-Bewilligung die bis max. 364 Tage gültig ist.

Sie sind verpflichtet sich bei der Wohngemeinde anzumelden. Diese Kurzaufenthalter-Bewilligung wird ebenfalls durch das schweizer Büro eingeholt.

Einwohneramt (Gilt nur für Einsatz in CH)

  • Nur bei längerfristigen Einsätzen.
  • Antrag für L-Bewilligung mit Original Ausweis
  • Pass oder ID, Passfoto und Familienbuch mitnehmen.
  • Auch in AT ist eine Anmeldung bei der Gemeinde erforderlich.

2. Unterkunft beziehen und einrichten.

Wir sind bemüht, Ihnen eine angemessene Unterkunft zu suchen. Nach Absprache können diverse Standards zur Verfügung gestellt werden.

3. Einsatzbetrieb Standort aufsuchen und evtl. kurzer Besuch (wenn möglich)

4. Krankenversicherung

5. Bank Konto einrichten
(umgehend Arbeitgeber, Bankname und Kontonummer bekannt geben)